Header image
Wen und was wir fördern
Die Max-Planck-Gesellschaft ist die führende Organisation für Grundlagenforschung in Deutschland. Sie ist Garant für erfolgreiche, international wettbewerbsfähige Spitzenforschung. In ihren 82 Instituten arbeiten rund 5.500 herausragende Forscher aus aller Welt daran, die Grenzen des Wissens immer weiter auszudehnen. Mit Erfolg: 18 Nobelpreisträger (33 seit 1911) kommen aus ihren Reihen, 49 Wissenschaftler wurden mit dem hoch dotierten Leibniz-Preis ausgezeichnet.
In der Ausbildung und Qualifizierung des wissenschaftlichen Nachwuchses leistet die Max-Planck-Gesellschaft einen wichtigen Beitrag. Die Institute beschäftigen über 16.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und mehr als 13.000 studentische Hilfskräfte, Bachelors, Doktoranden, Postdoktoranden und Gastwissenschaftler. Allein an den 66 International Max Planck Research Schools arbeiten über 1.700 Doktoranden aus 85 verschiedenen Ländern.

 

Spitzenforscher, Nobelpreisträger – und Nachwuchs mit großen Chancen

Grundlagenforschung ist die Voraussetzung allen Fortschritts. „Vor dem Anwenden kommt das Erkennen“ (Max Planck).

Die Forscher der Max-Planck-Gesellschaft sind weltweit dem wissenschaftlichen Fortschritt verpflichtet – inmitten gesellschaftlicher Herausforderungen in Medizin, Naturwissenschaften, Technik, Geistes- und Humanwissenschaften. Sie erforschen die Geheimnisse des Lebens, den Ursprung von Zeit und Raum, aber auch soziale und politische Veränderungen bis hin zu den Lebensbedingungen in der modernen Welt.

Grundlagenforschung braucht einen langen Atem und verlässliche Partner, auch in Zeiten knapper öffentlicher Kassen. Die Max-Planck-Förderstiftung trägt dazu bei.

 


Weitere Informationen zur Max-Planck-Gesellschaft erhalten Sie über die folgenden Links: